Lebensmittelrecht: Die zehn Grundregeln für den Lebensmittelunternehmer

 

1. Auch mit Hilfe des Lebensmittelrechts möchten Unternehmer Zeit und sehr viel Geld sparen.

2. Sie vermeiden folglich Abmahnungen und Beanstandungen.

3. Sie achten vor, während uns nach der Produktion auf (Transport-) Hygiene.

3. Die korrekte Kennzeichnung aller Produkte und Inhaltsstoffe nach den Regeln der LMIV ist ebenfalls ein Erfolgsgarant.

4. Für einen verantwortungsvollen Unternehmer ist das Markenrecht Anlass für Prophylaxe – und nicht für Ärger!

5. Das Wettbewerbsrecht ist kein Hindernis, sondern ein unverzichtbarer Wegweiser zum Unternehmenserfolg.

6. Gerade Lebensmittelproduzenten und Zwischenhändler sorgen durch rechtssichere Verpackungen für Umsatzerfolge.

7. Nachhaltige Erfolge setzen Kenntnisse gesetzlicher Grundlagen voraus. Verbraucherschutz,

8. Innovative Unternehmer nutzen die LMIV, Genehmigungsverfahren und Wettbewerbsgesetze taktisch und strategisch gut aus.

9. Für den Online-Handel finden Lebensmittelunternehmer die wichtigsten Rechtstipps in meinem Buch „Fernabsatz bei Lebensmitteln“.

10. Prophylaxe ist alles. Kluge Unternehmer informieren sich über alle Folgen von Tun und Unterlassen im Lebensmittelrecht.

 

Sprechen Sie mich an:

Rechtsanwältin Kerstin Dieter

Telefon: 040 554 30 996

info@recht-vital.de