Eine rechtliche Erstberatung zu einer Abmahnung im Wettbewerbsrecht ist eine gute Investition in die Zukunft Ihres Unternehmens!

Denn Sie sparen Zeit, Geld und Ressourcen, weil sie Fehler im Verhalten bei einer Abmahnung vermeiden.

Lassen Sie sich beraten,

– wie Sie sich nach einer Abmahnung am besten Verhalten oder
– ob und wie Sie sich gegen Wettbewerber mit unlauterem Verhalten zur Wehr setzen können.

2 Vorteile von Rechtsdienstleistungen zum Festpreis

Festpreise ermöglichen:

1. sichere Kostenplanung/Kalkulation,
2. „Schnupperaufträge“ zum Kennenlernen.

Angebot

Die Erstberatung im Falle einer Abmahnung im Wettbewerbsrecht biete ich zum Festpreis wie folgt an:

– Erstberatung
Festpreis nach Vereinbarung ab 250,00 € zzgl. MwSt.

6 gute Gründe für die Erstberatung bei einer Abmahnung im Wettbewerbsrecht

Eine rechtliche Erstberatung

1. ist essentiell für den zukünftigen Erfolg Ihrer Produkte,
2. bietet bestmöglichen Schutz vor unnötiger Rechtsaufgabe oder Einschränkung,
3. bietet bestmögliche Chancen auf eine Reduktion von Kosten der Abmahnung,
4. schont Ressourcen,
5. trägt zur Vermeidung unnötiger Ausgaben bei,
6. sichert den unternehmerischen Erfolg für die Zukunft.

Umfang der Erstberatung

Die rechtliche Erstberatung gibt Überblick über die Rechtslage zur konkreten Abmahnung, klärt über etwaige notwendige Schritte auf, enthält eine Handlungsempfehlung, klärt über weitere etwaige entstehende Kosten auf.

So geht’s

Übersenden Sie mir die Abmahnung oder Ihr unlauteren Verhalten eines Wettbewerbers per E-Mail oder Fax zur Erstberatung. Geben Sie das Stichwort „Erstberatung Abmahnung“ an. Sie erhalten zunächst ein Angebot. Nach Annahme meines Angebots kann ich die Beratung telefonisch, per E-Mail oder in meinem Büro vornehmen.

Achtung!

Bitte beachten sie die folgenden 5 Punkte, wenn Sie abgemahnt wurden!

1. Nehmen Sie keinen Kontakt zur Kanzlei auf, die die Abmahnung ausgesprochen hat.
2. Geben Sie keine Unterlassungserklärung ohne vorherige wettbewerbsrechtliche Prüfung ab.
3. Leisten Sie keine Zahlung an den Abmahner oder seinen Rechtsanwalt.
4. Ignorieren Sie die Fristen der Abmahnung nicht. Handeln Sie rechtzeitig vor Ablauf!
4. Lassen Sie prüfen, ob tatsächlich ein Wettbewerbsverstoß gegeben ist.
5. Übersenden Sie die Abmahnung zur Erstberatung.