Rückruf

Kommentare deaktiviert für Rückruf

= Maßnahmen von Unternehmen (Herstellern sowie Händlern) zur Abwendung von Personen- oder Sachschäden durch fehlerhafte Produkte.
Der Rückruf von Lebensmitteln ist eine Maßnahme zur Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit.
Der Rückruf von Lebensmitteln hat grundsätzlich auf Initiative des Lebensmittelunternehmers zu erfolgen, wenn die Möglichkeit besteht, dass er ein nicht sicheres Produkt in den Verkehr gebracht hat.
Geschieht ein notwendiger Rückruf nicht freiwillig, wird er durch die Behörde angeordnet.
Verantwortungsvolle Unternehmer handeln sofort und holen sich in so einer Situation anwaltlichen Rat.
Mit anwaltlicher Begleitung arbeiten sie eng mit den Behörden zusammen und sorgen so für eine Schadensbegrenzung durch vertrauenserhaltende Maßnahmen.

Lesen Sie hier weiter über meine Kompetenzen und Angebote im Lebensmittelrecht.

Comments are closed.