Online-Handel

Kommentare deaktiviert für Online-Handel

= Internethandel oder elektronischer Handel
= Einkaufs- bzw. Verkaufsvorgänge mittels Datenfernübertragung, typischerweise über das Internet.
Der Online-Handel mit Lebensmitteln ist eine Art des Fernabsatzes von Lebensmitteln.
Er gewinnt für Unternehmer zunehmend an Bedeutung im Vergleich zum klassischen stationären Handel des Einzelhandels und der Supermärkte.
Der Online-Handel kann sich sowohl an Verbraucher (B2C-Vertrieb) als auch an Wiederverkäufer (B2B-Vertrieb) richten.
Die verschiedenen Vertriebsmodelle unterliegen unterschiedlichen rechtlichen Anforderungen.
Hier lauern viele Fallstricke, wie z.B. Abmahnungen von Konkurrenten aber auch Beanstandungen durch Behörden.
Der vorausschauende Unternehmer lässt sich daher bereits vor Eröffnung eines Internethops und auch im Laufenden Betrieb rechtlich beraten.
Dies spart Zeit und Ressourcen.

Lesen Sie mehr in meinem Buch „Fernabsatz mit Lebensmitteln“.
Lesen Sie hier mehr zu Abmahnungen und Beanstandungen.
Lesen Sie hier weiter über meine Kompetenzen und Angebote im Lebensmittelrecht.

Comments are closed.