diätetische Lebensmittel

Kommentare deaktiviert für diätetische Lebensmittel

= Lebensmittel für eine definierte Personengruppe und einen besonderen Ernährungszweck
Sie dienen nicht nicht der allgemeinen Ernährung der Durchschnittsbevölkerung.
Definierte Personengruppen:
– Personen mit Störungen von Verdauung, Resorption und Stoffwechsel
– Personen, die sich in besonderen physiologischen Umständen befinden
– gesunde Säuglingen und Kleinkinder
Beispiele für diätetische Lebensmittel:
– Säuglingsanfangsnahrung, Folgenahrung und Beikost
– Lebensmittel mit niedrigem oder reduziertem Brennwert zur Gewichtsverringerung
– Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diäten)
– Kochsalzersatz
– glutenfreie Lebensmittel,
– Lebensmittel für intensive Muskelanstrengungen, vor allem für Sportler
Diätetische Lebensmittel müssen vor dem Inverkehrbringen angezeigt werden.

Lesen Sie hier weiter über meine Kompetenzen und Angebote im Lebensmittelrecht.

Comments are closed.